Projekt Wissen sichert Wasser

Wissen sichert Wasser

Mangrovenwälder schützen und Lebensgrundlagen bewahren

Wissen sichert Wasser: Mangrovenwälder schützen und Lebensgrundlagen bewahren



5 Dorfgemeinschaften Los Limones, Luis Andino, 4 Esquinas, El Limonal und Puerto Morazán der Gemeinde Puerto Morazán, welche Teil des Trockengürtels und des Schutzgebiets des Flussdeltas Estero Real sind, Departement Chinandega, Nicaragua

Nachhaltige Wasserwirtschaft, Schutz natürlicher Überlebensgrundlagen

Direkt: 1'150 Personen, 5 Gemeindemitglieder

Indirekt: 11'829 Personen

Centro Humboldt, Guatemala

Das Gesamtbudget des Projekts zulasten Vivamos Mejor beträgt CHF 587'957. Ergänzend dazu kommen Eigenleistungen und Beiträge von lokalen Institutionen.

2020-2022

Projekthintergrund

Die Landbevölkerung im Schutzgebiet des Flussdeltas «Estero Real», das Teil des Trockengürtels von Nicaragua ist, arbeitet auf Monokulturplantagen und bewirtschaftet zusätzlich Kleinstparzellen für den Eigenbedarf. Die Besitzer der Monokulturen übernutzen die natürlichen Lebensgrundlagen Boden und Wasser und beschädigen die geschützten Mangrovenwälder. Die lokale Bevölkerung muss zusehen, wie ihre Süsswasserreserven durch die Abholzung zunehmend versalzen und von Bananen-, Erdnuss- und Zuckerrohrmonokulturen aufgebraucht werden. Die Gemeinde verfügt weder über das nötige Wissen noch die Planungsinstrumente, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken und den Erhalt und die Wiederaufforstung des Schutzgebietes zu fördern.

Unser Lösungsansatz

Mit 230 ländlichen und besonders verletzlichen Familien  sowie relevanten lokalen Entscheidungsträgern setzen wir uns für die nachhaltige Nutzung des Schutzgebiets ein, damit es für künftige Generationen erhalten bleibt. Dafür unterstützen wird die Gemeinde Puerto Morazán bei der Aktualisierung des Wassergebietsplans mit aktuellen biophysikalischen und hydroklimatischen Daten und sensibilisieren lokale Akteure zur Wichtigkeit des Umweltschutzes, insbesondere der Mangrovenwälder. Das Projektteam animiert sie dazu, Wälder aufzuforsten und zu schützen.

Projektziele

  • Die Behörden der Gemeinde Puerto Morazán haben die nötigen Informationen und sind befähigt, den Wassergebietsplan «Estero Real» auf die Erhaltung, Sanierung und Schutz natürlicher Ressourcen auszurichten und mit relevanten Akteuren umzusetzen.

  • Die durch menschliche Eingriffe versursachte Schädigung des Flussdeltas «Estero Real» und dessen Schutzgebiet wird verringert.

  • 230 ländliche Familien haben Zugang zu Trinkwasser und bewirtschaften ihre Wasserquellen koordiniert und nachhaltig.

Regionaler Ansatz

Das Projekt ist Teil unseres Regionalprogrammes, in dem wir mit Partnern in Guatemala, Honduras und Nicaragua Projekte im selben Themenbereich kontextangepasst umsetzen und die Fachkompetenzen aller Organisationen gegenseitig zugänglich machen. Unser regionaler Koordinator berät die Partnerorganisationen, trägt die gesammelten Erfahrungen zusammen und teilt sie in regionalen Treffen mit uns und unseren Partnern.

 



Einblick in die Projektarbeit