Jugendliche in Ausbildung

Projekte in Kolumbien

Kolumbien

0.585

Platz 83 von 189 untersuchten Ländern, wobei Platz 189 als am wenigsten entwickelt gilt. Die Schweiz liegt mit 0.882 auf Platz 2 weltweit. 

*Der Ungleichheitsbereinigte Index der menschlichen Entwicklung (Inequality-adjusted Human Index, IHDI) ist ein bereinigter Index der menschlichen Entwicklung (HDI), der die Ungleichheiten innerhalb der einzelnen Länder berücksichtigt. Der IHDI schliesst Ungleichheit in Bildung, Gesundheit und Einkommen mit ein. 0 ist der tiefstmögliche Wert, 1 der höchste. 

50.8

Platz 150 von 160 untersuchten Ländern. 

*Der Gini-Index gibt den Grad der Ungleichheit der Einkommensverteilung, z.B. in einem Land oder einer Region, nach dem häuslichen Pro-Kopf-Einkommen an. Ein Wert von 0 steht für absolute Gleichheit, ein Wert von 100 für absolute Ungleichheit.

Herausforderungen Kolumbiens

  • Aufgrund des internen Konflikts beträgt die Anzahl intern vertriebener Flüchtlinge in Kolumbien über 7 Millionen. Dazu kommen allein in den letzten beiden Jahren über 1.6 Millionen venezolanische Flüchtlinge.

  • Die Arbeitslosigkeit bei intern vertriebenen jungen Erwachsenen beträgt 58%. Als Vergleich: Der nationale Durchschnitt liegt bei 10.3%.

  • Traumatische Erlebnisse, gewalttätige Erziehungsmethoden und schlechte bis keine Vorschulförderung führen dazu, dass die Kinder bereits in frühen Jahren Entwicklungsdefizite aufweisen.


Unsere aktuellen Projekte in Kolumbien