Feldbesuch Honduras

Wasser für die Zukunft

Wasser für die Zukunft



Honduras, Departement Atlántida, Gemeinden La Masica, San Francisco und El Porvenir. Nördlicher Teil des Wasseinzugsgebiet des Cuero-Flusses, zwischen dem Nationalpark Pico Bonito und dem Naturpark Texiguat.

Schutz natürlicher Überlebensgrundlagen, Gemeinschaftsorganisation, nachhaltige Land- und Wasserwirtschaft

Direkt: 1'200 Personen

Indirekt: 48'000 Personen

Fundacion Parque Nacional Pico Bonito

Das Projektkosten zulasten Vivamos Mejor be- tragen CHF 583'748.

In den Gesamtkosten nicht enthalten sind Bei- träge der Behörden von CHF 75'016. So stellt das staatliche Institut für den Waldschutz ICF Personal und Räumlichkeiten für die Work- shops zur Verfügung. Die Kleinbauern stellen den Transport der Rambutanplflanzen sicher und stellen ihre Arbeitskraft zur Verfügung.

Juli 2018 - Dezember 2021

Projekthintergrund

Die Mehrheit der Einwohner der Nebelwälder der Gemeinde La Masica im Norden von Honduras lebt als Selbstversorger. Die derzeitige Landnutzung besteht hauptsächlich aus Flächen für Viehzucht, Subsistenzwirtschaft und Dauerkulturen. Die Nebelwälder dienen dabei als Pufferzone gegen Überschwemmungen und stellen den Wasserhaushalt sicher. Doch aufgrund von Rodungen, veralteten Anbaumethoden und Übernutzung ergeben die Böden zwar schnell aber zu geringe Ernteerträge. Dies führt zu erneuten Rodungen, welche die überlebenswichtigen Wälder weiter schwinden lassen. So entsteht ein Teufelskreis.

Auch der Klimawandel trägt zur prekären Situation im Projektgebiet bei. Durch seine geographische Lage ist Honduras weltweit am meisten von klimabedingten Schadensereignissen betroffen, wie etwa Hurrikanen, Überschwemmungen und Dürren. Eine verstärkte Bodenerosion, Versalzung sowie Wüstenbildung wird beobachtet. Zudem steckt die Raumplanung in Honduras noch in den Kinderschuhen oder fehlt gänzlich. Den Behörden fehlt es an Know-How und Ressourcen, um Schutzmassnahmen zu ergreifen.

Projektziele

  • 1’200 Kleinbauern sind befähigt, die Ressource Wasser schonend zu nutzen und ihre Ernährung zu sichern.

  • Die Gemeinden La Masica, San Francisco und El Porvenir haben regelmässig überwachte Klimamonitoring-Systeme und eine Systematisierung der Datenforschung ist erstellt.

  • Die Land-und Wassergouvernanz in 3 Gemeinden ist nachhaltig auf die Erhaltung, Sanierung und den Schutz natürlicher Ressourcen ausgerichtet.

Unsere Aktivitäten

  • Produktediversifizierung

  • Landumnutzung

  • Aufbau eines Klima-Monitorings

  • Bewusstseinsbildung durch Sensibilisierung

Mehr Informationen (PDF Download)

Projektpartner vor Ort

Vivamos Mejor arbeitet in jedem Land mit lokalen, basisnahen Organisationen zusammen und finanziert ausschliesslich lokales Fachpersonal. In Honduras ist dies die honduranische NPO «Fundacion Parque Nacional Pico Bonito». Sie ist in der Projektregion seit 26 Jahren präsent. Die Organisation beschäftigt ausschliesslich einheimisches Personal und ist mit dem Kontext bestens vertraut. Die «Fundacion Parque Nacional Pico Bonito» arbeitet eng mit Kleinbauern aus der Region zusammen, um den nachhaltigen Umgang mit Wasser sowie den Ressourcenschutz zu stärken und geniesst das Vertrauen der Bevölkerung. Auch zu den Behörden pflegt unser Partner gute Verhältnisse und hat sich im Bereich Ressourcenschutz und Gemeinschaftsförderung als Kompetenzzentrum in der Region etabliert.

Portrait Ixim

So hat mir Vivamos Mejor geholfen

"Das CEIBI war für mich ein Hort der Sicherheit, wo Kinder ihre verborgenen Potentiale entwickeln können. Mein persönlicher Traum ist es, meine Ausbildung erfolgreich abzuschliessen und eine eigene Auto-Garage zu eröffnen, um meine Eltern finanziell unterstützen zu können."

Ixim war mit 3 Jahren Teil vom CEIBI (Centro de Educacíon Inicial Bilingüe Intercultural), einer innovativen Lernmethode mit dem Ziel, Maya-Kinder auf eine erfolgreiche Schullaufbahn vorzubereiten sowie die Eingliederung der indigenen Bevölkerung zu stärken.

Ixim Ixquiar, 15, Chiquix de Nahualá, Sololá, Guatemala


Jetzt helfen und spenden

Newsletter bestellen



Weitere Projekte in Honduras