Bäuerin verkauft Gemüse auf dem Markt

Absatz statt Armut

Verkaufsförderung für Kleinbauern



Gemeinden Minas Novas, Chapada do Norte, Turmalina und Veredinha im Jequitinhonha tal, Minas Gerais, Brasilien

Ländliche Entwicklung, Einkommensförderung, Marktzugang, Biologische Landwirtschaft, Anpassung an den Klimawandel

Direkt: 180 Kleinbauerfamilien, 720 Personen

Indirekt: 3'000 weitere Familien

Centro de Agricultura Alternativa Vicente Nica (CAV), Turmalina, Brasilien

Das Gesamtbudget zulasten Vivamos Mejor beträgt CHF 395’190. Ergänzend dazu kommen Eigenleistungen und Beiträge von lokalen Institutionen im Wert von CHF 198'670.

Juli 2017- bis Juli 2019

Projekthintergrund

Das Jequitinhonha-Tal im Bundesstaat Minas Gerais ist fast doppelt so gross wie die Schweiz und beheimatet eine Million Menschen. Die Hälfte davon lebt als Kleinbauern in Armut: Sie kämpfen mit mehrmonatigen Trockenperioden, produzieren nach veralteten Methoden und ernten wenig in mangelnder Qualität. Die Kleinbauern können ihre Produkte kaum verkaufen: Grossisten haben sie vom Wochenmarkt verdrängt, weil der Marktverband zu schwach ist. Für den Verkauf an lokale Supermärkte und Schulen fehlen den Kleinbauern Wissen sowie die nötigen Nachweise. Diese Herausforderungen führen dazu, dass sich viele Männer als Saisonarbeiter durchschlagen oder ganz abwandern.

Projektziele

180 Bauernfamilien erwirtschaften dank nachhaltigen Produktionsmethoden und effizienter Vermarktung ein zusätzliches Einkommen.

  • 120 Kleinbauern ernten 20% mehr und produzieren unterschiedlichere Sorten in bessere Qualität.

  • Ein starker Marktverband von Minas Novas unterstützt seine Mitglieder kompetent und vertritt ihre Interessen gegenüber Behörden. 180 Bauern steigern ihr Einkommen um 20%.

  • 80 Kleinbauern aus vier Marktverbänden sind biozertifiziert und steigern ihren Absatz.

Unsere Aktivitäten

Wir führen folgende Aktivitäten durch:

  • Produktionsverbesserung

  • Stärkung Marktverband

  • Investitionsförderung durch Kleinkredite

  • Gemeindebehörden in die Pflicht nehmen

  • Bio-Zertifizierung

Mehr Informationen (PDF Download)

Resultate aus Vorgängerprojekten

Seit 2009 hat Vivamos Mejor in den Gemeinden Veredinha und Chapadado Norte zwei Marktverbände etabliert, die heute selbständig einen Kleinkredit-Fonds verwalten, für ihre Mitglieder Produktionsmittel einkaufen und Arbeitsgeräte vermieten. Die Bauern verkaufen ihre Ware regelmässig auf den Wochenmärkten und haben externe Grossverteiler zurück gedrängt. Der Anteil an lokal produziertem Gemüse in den Supermärkten von Veredinha stieg von 36 auf fast 50 Prozent. Im vergleichbaren Vorgängerprojekt diversifizierten die Kleinbauern ihre Produktion um 28% und steigerten ihr Einkommen um 22% im Vergleich zum Vorjahr.

Mitarbeiter Partnerorganisation

Vom Bauernsohn zur Fachperson für Landwirtschaft

"Die Ausbildung an der Landwirtschaftsschule hat mein Leben verändert. Mit meiner Arbeit will ich einen Wandel im Leben eines Menschen bewirken."

Jerry arbeitet als Projektleiter für unsere Partnerorganisation in Brasilien.

Jerry Gomes, 23, Jequitinhonha-Tal, Brasilien




Weitere Projekte in Brasilien